Ahornallee

Kleingärtner-Verein “Ahornallee” e.V.

Chronik des Vereins

Kurz nach dem Kriege 1945/46 befanden sich im südlichen Stadtbezirk hinter der Panzer- kaserne, auf dem heutigen Gelände der Gerhard-Krampe-Siedlung, für etwa 20 Familien Grabeland. 06ahornallee2Da aber 1950 Bauland für den Wohnungsbau benötigt wurde, mussten die damaligen Pächter weichen.

Als Ersatzland erhielten die Hobbygärtnern Ackerland zwischen der Eschenallee und der Ahornallee. In der Gaststätte Heitkemper fand dann 1950 die erste Gründerversammlung statt, in der auch der erste Vorstand gewählt wurde.

 

Vorsitzender: Albert Ludwig
stellv. Vorsitzender: Xaver Haurad
Schriftführer: Heinrich Funke
Kassierer: Gfd. Penk
Beisitzer: Gfd. Wagner


Schon in der ersten Generalversammlung beschlossen man, den Verein auf dem Namen KGV „Ahornallee“ zu taufen. Schon Anfang Januar 1951 wurden dann die ersten Gärten an die Kleingärtner vergeben. Der jährliche Vereinsbeitrag betrug damals 4,00 DM.

Die ersten schwarzen Wolken über dem Verein zogen in den Jahren 1978/79 auf. Es sollte eine Turnhalle auf dem Gelände gebaut werden. 06ahornallee3Der Bau der Turnhalle wurde aber vom Rat der Stadt Hamm abgelehnt und die Anlage wurde als Dauerkleingarten- anlage ausgewiesen. 1993 musste eine Freifläche gepflastert werden um das Aufstellen eines Bewirtschaftungsraumes mit Geräteraum zu ermöglichen.

Zu den anschließenden Sommerfesten konnte die Bewirtung dann aus dem neu erstellten Raum erfolgen. Heute können wir inzwischen schon über eine 50-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.
Im Laufe dieser Jahre belegte der Verein beim Einzelgarten-Wettbewerb, sowie beim Anlagen-Wettbewerb “Rote Azalee”, immer einen der vorderen Plätze.

Möchten auch Sie Kleingärtner werden?

Rufen Sie mich an.

Vorsitzender
Hartmut Winnopall
Alleestraße 94
59065 Hamm
Tel. Nr. 0 23 81 / 5 74 73