Ahsetal

Kleingärtner-Verein “Ahsetal” e.V.

Chronik des Kleingärtnervereins “Ahsetal” e. V.

Der Kleingärtnerverein Ahsetal wurde 1935 gegründet. Die erste Satzung datiert vom 15.02.1935. Der damalige Stadtgruppenleiter Hohaus hat Interessenten zu einer Versammlung in das Lokal “H. Ringhoff” einberufen. Hier wurde Heinrich Steven zum Vereinsführer gewählt. Als Vereinsname und Bezeichnung der Anlage wurde der Name “Ahsetal” in Vorschlag gebracht und auch von der Versammlung angenommen.

Noch im Herbst 1935 wurden die ersten Obstbäume und Beerensträucher gepflanzt. Einige Jahre später im Krieg, wurde die Anlage von zahlreichen Bomben getroffen. Alle Schäden waren von fleißigen Mitgliedern aber schnell beseitigt.

Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte war das Jahr 1981. Das Land Nordrhein-Westfalen wollte das Oberlandesgericht erweitern. Dazu war erforderlich, dass die Anlage verlagert werden musste. Die neue Anlage wurde in den Jahren 1980/1981 erstellt. Im Sommer 1981 nahmen dann 33 Kleingärtner von einer über 45jährigen Anlage am Oberlandesgericht schweren Herzens Abschied. Viele der Mitglieder konnten aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht mitgehen.

Ein besonderer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war der Erhalt der Silberplakette sowohl im Landes- wie auch im Bundeswettbewerb 1984 für Kleingartenanlagen der Städte und Gemeinden und ihrer kleingärtnerischen Organisationen.    

Wollen auch Sie Kleingärtner werden?

Rufen Sie mich an.


Vorsitzender
Hans Dieter Reisdorf
Lange Reihe 19
59071 Hamm

Tel. Nr. 0 23 81 / 2742665
Mobil 0160-7238592
Internet-Adresse: http://www.Ahsetal.de