Sonnenblick

Kleingärtner-Verein “Sonnenblick” e.V.

Chronik des Vereins

Am 15.August 1947 wurde im Lokal Hülsmann unter der Leitung des Ver­eins­vor­sit­zen­den von der Kleingartenanlage „Heidefriede“ Herm. Stratmann und des Be­zirks­vor­sit­zen­den Fritz Willkens die erste Mitgliederversammlung abgehalten.

In dieser Versammlung wurde Heinrich Schwannemann zum 1. Vorsitzenden, Joseph Mertens zum 2. Vorsitzenden, Heinz Oberfeuer zum Schriftführer und Heinrich Schäfer zum Kassierer gewählt.  Zum Gartenwart wurde Anton Helmig bestellt, der das Amt bis zu seinem Tode am 23. 10. 1968 vertrat.

Von diesem Zeitpunkt ging es in unermüdlicher Arbeit vorwärts.
Bei der Gesamtherstellung der Gartenanlage ging der Wegebau, Einfriedung, Was­ser­lei­tung und die Bepflanzung der Außenhecke mit Hainbuchen sowie die Hecken an den Wegen mit Liguster schnellstens voran.  Jedes Mitglied zahlte als einmalige Auf­bau­um­la­ge 100,- RM und opferte dazu im Jahre 1948 eine monatliche Raucherkarte für die Beschaffung von Riegelpfählen. Aber auch der Bau von Gartenhäusern stand nicht zurück.

Eine der größten Aufgaben, die sich die Kleingärtner gestellt hatten, war der Bau eines Vereinsjugendheimes und Kinderspielplatzes, welches am 2. Juli 1950 seiner Bestimmung übergeben werden konnte.
Es folgte der Anbau eines Tagesraumes für die Kleingärtner und der unteren Terrasse, eines Musikpavillons und einer Toilettenanlage.

Im Jahre 1976 wurde noch einmal von den Kleingärtnern kräftig Gemeinschaftsarbeit geleistet. In 1.715 Gemeinschaftsarbeitsstunden, gleich Eigenleistung zur Förderung der öffentlichen Grünanlage (17.150,00 DM), wurde der Wegebau mit 320 Stunden, die Wasserleitung mit 645

Stunden und die Stromversorgung in der ganzen Gartenanlage durch Kabelverlegung mit 750 Stunden getätigt. Ein Höhepunkt in der Geschichte des Kleingärtner-Vereins Sonnenblick war das Jahre 1976.


Vereinsheim heute

Der Verein nahm am Blumenkorso anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Hamm am 5.9.1976 teil. Schon im Frühjahr begannen unsere Kleingärtner mit den Vor­be­rei­tun­gen (wie Anbau von Blumen). Nach den Plänen unseres Gartenfreundes Manfred Kaiser wurden dann ab 1.7.76 die Arbeiten für die Gestaltung unseres Festwagen begonnen (schweißen, schreinern, anstreichen, spritzen, kunstmalen usw.). Begeisterungsfähigkeit und Bereitschaft „aller Kleingärtner“ war es zu verdanken, dass der Sonnenblickverein: ein kleinen Festwagen, eine Jugendgruppe, eine Familiengruppe, eine Frauengruppe, eine Männergruppe, eine Kindergruppe als Gartenzwerge, einen großen Festwagen (19,80 m), ein geschmückten Pkw sowie eine geschmückte Kutsche zum Festzug schicken konnte.  Über 90 Mitglieder - von 6-86 Jahren - beteiligten sich in ca. 2.500 Stunden an den Arbeiten und am Festzug.  Die Festwagen wurden mit ca. 100.000 Blumen geschmückt und ca. 300 kg Obst und Gemüse zierten unseren großen Festwagen, der wie auch alle unsere Gruppen zu einem vollen Erfolg wurde.

Möchten auch Sie Kleingärtner werden?

Vorsitzender
Heinz Westerkofort
Westhofenstraße 5
59065 Hamm
Telefon: 02381-445815