Nordheide

Kleingärtner-Verein “Nordenheide” e.V.      

Chronik des Vereins

In den Räumen der Lehrbaustelle (heute Ausbildungszentrum der Bauindustrie NW) an der Brombergerstraße in Hamm fand im Jahre 1947 die Gründungsversammlung statt.  Die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hamm, unter dem Namen Kleingärtnerverein Nordenheide e.V. erfolgte am 17.04.1947. In den Anfängen bestand die heutige Anlage zu 1/3 aus Ackerland, sowie 2/3 aus Weideland. Der 2. Weltkrieg hatte auch hier seine Spuren hinterlassen. Eine Vielzahl von Bom­ben­trich­tern waren noch vorhanden. Die Einebnung der gesamten Fläche wurde durch den unermüdlichen Einsatz aller Mitglieder vorgenommen.

Trotz großer finanzieller Engpässe, konnte zunächst mit dem Ausbau der vor­ge­sehe­nen Wege begonnen werden. Auch die Bepflanzung der einzelnen Gärten mit Bäumen und Sträuchern nahm seinen Lauf. In den Jahren von 1949 - 1952 wurden aus den Ruinen, der durch Bombenangriffe zerstörten Häuser, brauchbare Baumaterialien gesammelt. Der überwiegende Teil des Materialbedarfs wurde in der Nähe des Bahnhofes gefunden, insbesondere aus dem ehemaligen sogenannten Ständerhaus, sowie aus dem SA-Haus. Mehrere tausend Steine wurden von den Kleingärtnerfrauen in wochenlanger schwerer Arbeit abgepickt. Die Verwendung dieser, war für die Fertigstellung des Vereinsheimes vorgesehen.

Die Stadt Hamm leistete in überdurchschnittlicher Weise bei vielen aufkommenden Problemen Hilfestellung. 1953 konnte das Vereinsheim dann seiner Bestimmung übergeben werden. Dieses Ereignis wurde von den Kleingärtnern groß gefeiert. Der Verein hatte sich schon bald wieder ein großes Ziel gesetzt, alle Gärten mit flie­ßen­dem Wasser zu versorgen. Durch die allgemeine verbesserte finanzielle Situation konnten einige weitere Vorhaben verwirklicht werden Als Wegbegrenzung wurden 4500 Rosen angepflanzt. Vor dem Vereinsheim wurde eine Tanzfläche errichtet. Der Kinderspielplatz bekam neue Spielgeräte.

Das Gerätehaus wurde umgebaut und erweitert. Für die vielen Besucher der Gartenanlage wurde eigens ein kleiner Park geschaffen. Dieser wurde mit zu­sätz­li­chen Ruhebänken bestückt. Anlässlich des 25 jährigen Bestehen der Anlage, wurde mit einer großen Anzahl von Festgästen, einschließlich des Oberbürgermeisters Herrn Dr. Rinsche, entsprechend gefeiert.

Zum 50 jährigen Bestehen des Bezirksverbandes Hamm/Unna, nahm unser Verein an einem Blumenkorso teil.  Der als Schiff gestaltete Wagen, bekam wegen seiner besonderen Schönheit, den 1. Preis bei der Bewertung zugesprochen. Ebenfalls konnte die Fußgruppe unserer Frauengruppe den 2. Preis erringen.
Beim Wettbewerb um die Vergabe der „Roten Azalee“, wurde unser Verein wiederholt ausgezeichnet. Die Einzelgartenwettbewerbe der Stadt Hamm konnten einige Kleingärtner schon mehrfach gewinnen.

Sie wurden entsprechend mit Ehrennadeln bedacht und ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben wäre noch die Errichtung eines Biotops im Jahre 1991 welches von den Besuchern unserer Anlage immer wieder bewundert wird. Möchten auch Sie bei uns Kleingärtner werden ?

Suchen auch Sie einen Garten?

Rufen Sie mich an.

Vorsitzender
Alexander Rein
G.-Fr.-Händelstr. 5
59075 Hamm