Heckenrose

Kleingärtner-Verein “Heckenrose” e.V.

Chronik des Vereins

Im Jahre 1948, als alles nach dem Krieg noch zerstört da lag, der Hunger und die Not groß war, fanden sich ein paar Pioniere und gründeten einen Kleingartenverein.

Bei der ersten Versammlung wurde Fritz Dörfer zum Vorsitzenden gewählt. Zwischen dem Bezirksverband Hamm und dem Bauer Estermann wurde anschließend ein Pachtvertrag abgeschlossen.

Nach der Währungsreform ging es dann mit Fleiß und Idealismus zur Sache. 1960 kam der erste Rückschlag, die Anlage sollte einem Luftschacht weichen. Der Vorsitzende des Bezirksverbandes, Herr Sulk, konnte dieses in letzter Minute aber noch verhindern. 1962 kaufte die Zeche dann das Gelände und es ging mit dem Verein weiter. 1972 der zweite Rückschlag, die Kleingartenanlage „Heckenrose“ sollte einem Gewerbegebiet weichen.

Wieder wurde dieses vom Bezirksverbandsvorsitzenden Herrn Sulk verhindert. 1976 gründete die Gartenfreundin Maria Hilbig die Frauengruppe. 1985 wurde die Heckenrose zur Dauerkleingartenanlage. Die Stadt Hamm kaufte das Gelände und die Anlage begann wieder aufzublühen.

Den Pionieren, den damaligen Vorsitzenden und allen die uns damals unterstützt haben, sei an dieser Stelle Dank gesagt. Wir haben nun die Verpflichtung, das Erschaffene zu pflegen und zu erhalten.

Möchten auch Sie Kleingärtner werden?

Rufen Sie mich an.

Vorsitzender
Manfred Steiner
Östingstraße 71
59067 Hamm
Tel. Nr. 02381/52471